Die Amalfiküste ist das irdische Paradies: In fruchtbaren, grünen Zitronenhainen duften die weißen Blüten schon aus der Ferne. In den tiefen Grotten längs der steilen Felsküste leuchtet das azurblaue Meer… Häuser kleben wie Vogelnester an den Steilhängen und Sehenswürdigkeiten, wohin man blickt…

Wir wohnen während der Tage im Grand Hotel Sant’Orsola in Agerola. Das Hotel liegt in ca. 600 m Höhe genau über der amalfitanischen Küste, direkt an einen Bergfelsen gebaut und Dank dieser optimalen Lage hat man einen einzigartigen Ausblick auf das wunderschöne Paradies, welches zum Greifen Nahe scheint.

Grand Hotel Sant’Orsola

Bei unserer 10-tägigen Busreise an die Amalfiküste besuchen wir nach unserer Anreise am 1./2.Tag Sorrent, einer der schönsten Küstenorte Italiens. Seine Jachthäfen an den Klippen sind von Restaurants mit Blick auf die Bucht von Neapel gesäumt. Im Stadtzentrum findet man zahlreiche jahrhundertealte Basiliken und Piazze, die alle durch ein Netzwerk aus engen Straßen verbunden sind.

Der 4.Tag führt uns in die meist besuchte archäologische Stätte der Welt nach Pompeji. Im Jahr 62 n.Chr. wurde Pompeji von einem starken Erdbeben erschüttert, dass erhebliche Schäden anrichtete. Als die Stadt 17 Jahre später vom Vesuv ausgelöscht wurde, war die Rekonstruktion noch nicht abgeschlossen. Die Pompeijaner hatten die Beschädigungen durch das Erdbeben zum Anlass genommen, die Stadt noch prächtiger wieder aufzubauen. Bei einer anschließenden Fahrt zum Vesuv kann man sich die Dramatik des damaligen Ausbruchs und die Bedeutung für Pompeji vorstellen.

Nach einem gemütlichen Frühstück an Tag 5 geht es weiter nach Neapel. Die Geschichte Neapels reicht bis in das 2. Jahrtausend v. Chr. zurück, wodurch die Stadt über bedeutende Kunst und Architektur aus vielen Jahrhunderten verfügt. Bei einem Spaziergang lernen wir die Hauptstadt von Kampanien kennen.

Am darauffolgenden Tag fahren wir nach Paestum. Paestum gehört als UNESCO-Weltkultur-Erbestätte zu den wichtigsten Ausgrabungsorten der Geschichte, denn hier entdeckte man Tempel aus römischer und griechischer Zeit, ein Amphitheater und eine fast 5 km lange Stadtmauer aus unterschiedlichen historischen Bauphasen. Im Anschluss fahren wir Richtung Salerno. Atemberaubende Panoramen, spektakuläre Bauwerke und eine wunderschöne Strandpromenade. Die schöne Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen, der normannische Dom aus dem 11. Jahrhundert und das Castello Arechi, von dem aus man eine tolle Aussicht auf die Stadt und das Meer genießen kann, sind nur einige der Sehenswürdigkeiten die Salerno zu bieten hat.

Bei einem Ausflug entlang der Amalfiküste an Tag 7, erwarten uns atemberaubende Ausblicke. Auf einem Aussichtspunkt hoch über dem Meer, haben wir einen fantastischen Blick auf das ehemalige Fischerdorf, Positano. In Amalfi haben wir noch die Möglichkeit den Dom und das zauberhafte Chiostro del Paradiso, eines der schönsten Teile des Domes zu besichtigen.

Heute entdecken wir das Juwel im Golf von Neapel, Capri. Allein de Name weckt eine ganz besondere Stimmung, verheißt Sonne, Meer und Urlaubsfreude. Ein Schiff bringt uns auf einer der schönsten Inseln des Tyrrhenischen Meeres (nicht im Reisepreis inklusive).

An Tag 9 neigt sich unsere Reise so langsam dem Ende zu. Wir fahren nach dem Frühstück wieder in den Raum Florenz zur Zwischenübernachtung bevor es am nächsten Tag wieder Richtung Heimat geht.

Weitere Informationen zu dieser wunderschönen Reise finden Sie hier:





Categories:

Tags:

2 Responses

  1. Bereits 3x war ich an der Amalfiküste (2012, 2013 und 2014). Ich würde am liebsten wieder einmal die Amalfiküste mit Apulien verbinden. Das Hotel S.- Orsola kann ich auch nur empfehlen. Es liegt so toll, dass man
    von dort einen herrlichen Aus- und Weitblick übers Meer hat. Essen usw. alles hervorragend.
    Eine Reise zu dieser wunderschönen Küste ist empfehlenswert, und ich gehe davon aus, dass alle Teilnehmer
    mehr als zufrieden nach Hause zurückkehren werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien