Zwischen Weingärten und tausende Jahre alten Gebäuden teilt die Rhône das Land bis zum Meer und bietet im Vorbeifließen eine Vielfalt an Landschaften und lädt zum Reisen ein. Von der majestätischen Festung Mornas bis ins berühmte Weingebiet von Châteauneuf-du-Pape hat das Rhônetal vom Norden bis zum Süden sehr viel zu erzählen…

Alle wichtigen und interessanten Informationen unseres schwimmenden Hotels finden Sie hier:

Nachfolgend stellen wir Ihnen die Route der Reise vor.

1 Tag: Anreise und Einschiffung nach Lyon auf die MS Mistral. Begrüßungsdrink und Abendessen an Bord.

2 Tag: Morgens heißt es „Leinen los“ und unsere Flusskreuzfahrt beginnt. Die Fahrt geht durch das wunderschöne Rhônetal. Mittags erreichen wir Tain-I’Hermitage wo wir zum Landausflug nach Tournon von Bord gehen. Die beiden Doppelorte sind verbunden durch die wunderschöne Brücke von Marc Seguin. Tournon-sur-Rhône liegt am Ufer der Rhone mit Blick auf die Weinberge von Tain-I’Hermitage und wird von der Silhouette eines imposanten Schlosses aus dem 10., 15. und 16. Jahrhundert überragt. Ein harmonisches Gesamtbild, das man ganz in Ruhe von der Fußgängerbrücke Marc Seguin aus betrachten kann. Weiter geht unsere Fahrt nach Saint-Péray. Der berühmte Weinort Saint-Péray führt seine Weintradition bis heute fort und verführt die Besucher mit seiner natürlichen Umgebung und seinem architektonischen Erbe, das von großem Interesse ist. Anschließend erreichen wir nach kurzer Fahrt die römische Stadt Valence. Mit ihren vielen Caféterrassen, angenehmen Fußgängerplätzen, Geschäftsstraßen und klassifizierten Bauwerken herrscht in der Altstadt eine herzliche und einladende Atmosphäre. Entdecken Sie die Stadt auf eigene Faust. Abendessen an Bord.

3 Tag: Am dritten Tag geht unsere Fahrt weiter rhoneabwärts. Mittags Ausflug zu den berühmten Schluchten der Ardèche. 32 Kilometer spektakuläre Schluchten im Herzen des südfranzösischen Departements Ardèche. Mehr als einhundert Millionen Jahre dauerte es, bis das Wasser des berühmten Flusses der Ardèche diesen tiefen Canyon gegraben hatte. Das Ergebnis ist ganz einfach atemberaubend. Die Bogenbrücke, eine natürlich geformte Steinbrücke über den Fluss, bildet den Anfang der Schluchten. Die Schluchten der Ardèche, die ein geschütztes Naturreservat sind, werden von vielen markierten Wanderwegen durchzogen und laden zu schönen Fußwanderungen ein. Eine wunderbare Möglichkeit, um die Schönheiten der Natur im Departement Ardèche aus nächster Nähe zu bewundern!

4 Tag: Während der Fahrt Richtung Avignon erleben wir die größte Rhôneschleuseanlage bei Donzère-Mondragon. Der Canal de Donzère-Mondragon ist ein Schifffahrtskanal, der in den französischen Départements Drôme und Vaucluse verläuft. Am frühen Nachmittag erreichen wir die alte Papststadt Avignon. Hier unternehmen wir einen Ausflug zum Pont-du-Gard. Der Pont du Gard ist ein römisches Monument, das Mitte des 1. Jahrhunderts errichtet wurde. Er ist das Hauptwerk des 50 km langen Aquäduktes, das die Stadt Nîmes, ehemaliges Nemausus, mit Wasser versorgte. Die Brücke wurde im Wesentlichen aus Blöcken gelben Kalksteins erbaut, die aus einem nahen, an den Fluss grenzenden Steinbruch stammen. Zurück in Avignon erwartet uns noch eine Besichtigung der Stadt. Avignon wird für seine Kulturschätze und Spezialitäten der Provence bewundert. Hier haben wir Zeit, das süße Leben der schönen Stadt in Südfrankreich zu genießen und die ganz besondere Stimmung aufzusaugen, die hier herrscht.

5 Tag: Eine Reise voller Eindrücke geht zu Ende. Nach dem Frühstück an Bord treten wir die Rückreise an.

Weitere Informationen zur Reise finden Sie hier:

Blütenzauber im Rhônetal

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien