Im Sommer 2021 bieten wir eine herrliche Reise zu den Norwegischen Fjorden und dem Nordkap an die ich Ihnen heute vorstellen darf. Wir reisen mit der MS VASCO DA GAMA, einem klassisch-schönen Hochseeschiff auf 4-Sterne-Niveau von nicko cruises mit Sitz in Stuttgart.

Die Route

Nach eine bequemen Anreise mit dem Echle-Reisebus nach Kiel und der Einschiffung auf die MS VASCO DA GAMA heißt es endlich „Leinen los“. Auf dieser wunderschönen Norwegen-Reise genießen wir den ersten Tag an Bord zur Entspannung und lernen das Schiff in Ruhe kennen.

Am dritten Reisetag erreichen wir Bergen. Bergen vereint über 900 Jahre Geschichte und jugendliches Ambiente als Studentenstadt. Mit seinen sieben Bergen, den Buchten und Halbinseln war Bergen einst ein Zentrum der Hanse. Noch heute sind Spuren dieser Vergangenheit zu finden – am deutlichsten im alten Händlerviertel Bryggen, welches zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Hier läuft man auf Brettern durch das Labyrinth eng gebauter Kontor- und Lagerhäuser mit ihren Balken und Gesimsen. Auf dem Torget-Fischmarkt bieten Fischverkäufer Frischware an und im Hanseatischen Museum können Sie im Schein von Gaslaternen historische Exponate bestaunen.


Weiter geht die Reise zum berühmten Geirangerfjord. Weil Wasserkaskaden von senkrecht abfallenden Wänden herabstürzen, bilden sich an den Klippen wallende Nebelschleier. Schauen Sie genau hin – es sollen heiratswillige Geistergestalten sein. Gewaltige Berge stemmen sich an

beiden Ufern empor. Ihre Gipfel sind schneebedeckt, aber aus den unteren Bergpartien leuchtet das Grün der Täler hervor. Freuen Sie sich auf spektakuläre Aussichten.Nach der Panoramafahrt am 4. Tag nach Geiranger und zur Dalsnibba erreichen wir am 5. Tag Kristiansund.


Kristiansund ist eine historisch bedeutsame Stadt auf vier Inseln. Nach einem verheerenden Bombenangriff 1941 wurde die Stadt in den letzten 50 Jahren wieder aufgebaut. Farbenfrohe Häuser mit Dachtraufen zur Straße hin sind typisch für Kristiansund. In Innlandet, der Altstadt, können Sie eine Spezialität probieren: „fishan“, das norwegische Fish and Chips. Stolz sind die Bürger auf ihre kulturellen Aktivitäten. Die „Opernstadt“, wie sie im Beinamen heißt, leistet sich jedes Jahr ein Opernfestival.



Nach einem Seetag erreichen wir am 7. Tag unserer Reise Tromsö, eine zauberhafte Stadt mit seiner berühmten Eismeerkathedrale.

Tromsö ist übrigens Norwegens nördlichste Stadt. Geografisch gesehen befindet sich die Stadt auf der Breite von Alaska. Der historische Stadtkern ist eine Insel, deren bunte Holzhäuser über Jahrhunderte alt sind. Die nördlichste Kirche der Welt ist das Wahrzeichen der Stadt: Die Eismeerkathedrale, mit ihrem auffälligen Spitzdach, das fast bis auf den Erdboden reicht, und den hohen Buntglasfenstern ist schon von weitem zu sehen. Im Polarmuseum wird Kurioses aus der polaren Welt gezeigt, aber auch die Kultur der Samen dargestellt, die seit etwa 9.000 Jahren in dieser Region leben. Wunderschön sind der Fjord und die umliegende Insel- und Berglandschaft.


Tags darauf kommen wir Abends in Honningsvag an.
Das Tor zum Nordkap, von dort ist das Traumziel nur noch 34 Kilometer entfernt. Die Busfahrt über die Nordkapstraße führt durch eine karge, unvergleichlich beeindruckende Tundra-Landschaft. Mit etwas Glück können Sie wilde Rentiere beobachten. Besonders ist die Poststelle mit einem Sonderstempel, ein einzigartiges Souvenir. Die gesamte Insel Magerøya steht seit 1929 unter Naturschutz und kann zu Fuß erkundet werden.

Die Nordkapklippe vermittelt ein grandioses Gefühl am nördlichsten Punkt Europas.

Beeindruckende Mitternachtssonne Es ist ein Phänomen, das man nur nördlich des Polarkreises findet: 24 Stunden am Tag scheint die Sonne. Vorausgesetzt die Wetterbedingungen passen – der Himmel muss klar sein, nicht von Wolken oder Regen verhangen. Nur dann sieht man dieses einmalige Naturschauspiel, bei dem Tag und Nacht verschmelzen und die Sonne nie unter den Horizont sinkt. Erleben Sie, wie sich die einzigartigen Landschaften im hohen Norden nochmals ganz anders präsentieren, ein Kaleidoskop aus schroffen Formen und Farben, wahrhaft unvergesslich!

Nach einem Seetag erreichen wir am 10. Tag unserer Reise Leknes mit einem sagenhaften Aufenthalt auf den Lofoten. Ein Besuch im Wikingermuseum darf nicht fehlen, bevor es am nächsten Tag weiter nach Trondheim geht.

An Tag 12 erreichen wir Florö und ein Ausflug zur sagenumwobenen Insel Kinn bietet sich an. Nach einem Tag auf See legen wir an in Göteborg, eine Stadtrundfahrt mit Kanalfahrt darf hier nicht fehlen.

Am 15. und letzten Tag unserer Reise erreichen wir wieder Kiel und starten zur Heimreise in unsere Region.

Das Schiff – MS VASCO DA GAMA ****

Mit der MS VASCO DA GAMA werden wir die Welt komfortabel entdecken. Viel Komfort und geschmackvolles Design erwarten Sie an Bord. Mit einer Kapazität von ca. 1.000 Passagieren und insgesamt 550 Crewmitgliedern genießen wir ein großzügiges Crew-Gäste-Verhältnis – es bleibt viel Raum für ein individuelles Urlaubserlebnis. Das Schiff fährt unter portugiesischer Flagge, wundern Sie sich also nicht über ein freundliches „Bom dia“ der herzlichen Crew. An Bord wird natürlich Deutsch gesprochen.

Auf dem heutigen Kreuzfahrtmarkt gilt das Kreuzfahrtschiff aufgrund der begrenzten Passagierkapazität als klein. Die schönen elegant-modern eingerichteten Decks verbreiten ihren klassischen Charme. Mit 219 m Länge und einem Volumen von 55.820 BRZ bietet das Schiff seinen Gästen auf 9 Passagierdecks jede Menge Raum zur persönlichen Entfaltung. An Bord erleben Sie diese Großzügigkeit z. B. in Kabinen und Suiten von 16 bis 102 m² Größe, fünf unterschiedlich designten Bars und Lounges, fünf Restaurants, einem Wellnessbereich mit Sauna und Dampfbad, einem Fitness-Center, Sportflächen auf den Außendecks sowie zwei Pools, davon einer mit Glasschiebedach welches perfekt auch für Schlecht-Wetter-Tage genutzt werden kann. Zwei wesentliche Highlights der Vasco da Gama sind das breite Promenadendeck und das frei zugängliche, großflächige Vordeck bis zum Bug. Das frei zugängliche Vordeck ist riesig und ein perfekter Ort für den morgendlichen Einlauf in einen Hafen oder um in aller Stille den abendlichen Sonnenuntergang zu beobachten.

Der nicko cruises Flotten-Neuzugang VASCO DA GAMA befindet sich derzeit in der Lisnave Werft in der Nähe von Lissabon. Dort wird das Schiff für seinen Einsatz ab Mai vorbereitet und erhält zahlreiche technische und optische Erneuerungen. VASCO DA GAMA soll einen neuen Außenanstrich bekommen und bald stehen die Arbeiten im Trockendock an. Das Schiff mit Baujahr 1993 wurde bereits 2015 und 2017 aufwändig renoviert. Bei diesen Renovierungen lag der Fokus auf der Erneuerung der öffentlichen Bereiche, den Restaurants und Bars sowie den beiden Poolbereichen und dem Wellness-Center.

Neuer Look für Kabinen, Suiten und Balkone. Die Kabinen erhalten ein frisches Design und werden mit neuen Teppichen, Sofas und Sesseln ausgestattet. Farblich passende Vorhänge, Bettbezüge und Kissen runden die Neugestaltung der Kabinen ab.

Innovative neue Technik

Die Renovierungsarbeiten an VASCO DA GAMA laufen auf Hochtouren. In der Werft in der Nähe von Lissabon wird das Schiff für seinen Einsatz ab Mai vorbereitet. Im Zentrum der umfassenden
Aufrüstungen und gestalterischen Upgrades stehen die Schiffstechnik sowie die Kabinen und Suiten. Mit einer Summe im zweistelligen Millionenbereich investiert die Schwestergesellschaft von nicko cruises, Mystic Cruises, in nachhaltiges und zukunftsorientiertes Reisen. Zusätzlich sorgt nicko cruises mit dem Paket nickoPLUS für Sicherheit in aktuellen Zeiten.

Der nicko cruises Flotten-Neuzugang VASCO DA GAMA befindet sich derzeit in der Lisnave Werft in der Nähe von Lissabon. Dort wird das Schiff für seinen Einsatz ab Mai vorbereitet und erhält zahlreiche technische und optische Erneuerungen. VASCO DA GAMA soll einen neuen Außenanstrich bekommen und bald stehen die Arbeiten im Trockendock an. Das Schiff mit Baujahr 1993 wurde bereits 2015 und 2017 aufwändig renoviert. Bei diesen Renovierungen lag
der Fokus auf der Erneuerung der öffentlichen Bereiche, den Restaurants und Bars sowie den beiden Poolbereichen und dem Wellness-Center. Die Einrichtung der Kabinen und Suiten ist ein
bisschen in die Jahre gekommen. Die geplanten Umbauten sorgen mit elegantem Design und modernem Farbkonzept für frischen Wind und entsprechen den Ansprüchen des modernen Kreuzfahrers, sagt Guido Laukamp, Geschäftsführer von nicko cruises.

Mit den anstehenden technischen Aufrüstungen wird VASCO DA GAMA nicht nur den aktuellen umwelttechnischen Anforderungen gerecht, sondern erfüllt Reglements der kommenden Jahre im Bereich der Abwasserentsorgung und der Emissionsreduktion. Wir beschreiten damit einen Weg des nachhaltigen und zukunftsorientierten Reisens, sagt Guido Laukamp weiter.. Mystic Cruises, die Schwestergesellschaft von nicko cruises, die das Schiff im Oktober letzten Jahres in einer Auktion erworben hatte, investiert nun in zweistelliger Millionenhöhe in umfangreiche Umbaumaßnahmen, bevor das Schiff für nicko cruises in See sticht.

Neues Design für Kabinen, Suiten und Balkone

Etwa ein Viertel der Investitionssumme fließt in das Upgrade des Gästebereichs. Die Kabinen erhalten ein frisches Design und werden mit neuen Teppichen, Sofas und Sesseln ausgestattet. Farblich passende Vorhänge, Bettbezüge und Kissen runden die Neugestaltung der Kabinen ab. Die Badewannen werden mit einem Glasschutz ergänzt. Ebenfalls werden alle Kabinen und Suiten mit neuen TV-Geräten ausgestattet. Alle 29 Suiten erhalten ein komplettes Make-Over. Die Balkone und Verandas erstrahlen mit neuen Möbeln in schickem Glanz.

Technische Upgrades im Sinne der Nachhaltigkeit

Neben der Generalüberholung der diesel-elektrischen Motoren, die mit schwefelreduziertem MGO (Marine Gasoil) betrieben werden, erhält VASCO DA GAMA einen SCR-Katalysator, bei dem mittels einer selektiven katalytischen Reduktion Harnstoff zur Neutralisation von Stickoxiden eingesetzt wird. Dadurch werden Stickoxide um bis zu 95 Prozent reduziert. Der SCR-Katalysator an Bord von VASCO DA GAMA entspricht dem sogenannten TIER III-Level der Abgasregularien der International Maritime Organization (IMO), die sich als Sonderorganisation der Vereinten Nationen im Rahmen des MARPOL-Übereinkommens zum Ziel gesetzt hat, die Meeresverschmutzung durch Schiffe zu reduzieren. Der zum Einsatz kommende SCR-Katalysator auf VASCO DA GAMA übertrifft deutlich die aktuellen Anforderungen an den Umweltschutz in sensiblen Gebieten wie der Nord-und Ostsee und liegt schon in diesem Jahr weit über den Anforderungen, die ab dem Jahr 2025 für das Fahren durch die norwegischen Küstenlandschaften vorgeschrieben sein werden

Neues Klärsystem für die Abwasserbehandlung.

Auf VASCO DA GAMA kommt außerdem ein neues Abwassersystem von der in Berlin ansässigen MARTIN Systems GmbH zur Anwendung. Die in Deutschland entwickelten und hergestellten biologischen Abwasserbehandlungssysteme bieten eine hervorragende Abwasserqualität, reduzieren Schwebstoffe auf null und erfüllen die neuesten internationalen und lokalen Anforderungen ohne Chemikalienverbrauch. Dabei greift MARTIN Systems auf eine sogenannte Ultrafiltrationstechnik zurück, die mit äußerst feinporigen Membranen die Mikroorganismen vom Wasser trennt. Durch die innovative Membrantechnik ist eine zusätzliche Desinfektion des Abwassers nicht mehr erforderlich. Zurück bleibt geklärtes Abwasser, das Badegewässerqualität erreicht.

Sicherheit auch auf Ausflügen

Auch bei den Ausflügen an Land sorgt nicko cruises für maximale Sicherheit. Die Ausflugsbusse sind mit ausreichend Desinfektionsgeräten ausgestattet und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist in den Bussen Pflicht. Die Ausflüge finden in kleineren Gruppen statt und Stopps geben Gelegenheit zum regelmäßigen Händewaschen. Die Einhaltung des Mindestabstandes ist mit den bewährten Sennheiser Audiogeräten bequem möglich – auch mit mehr als 1,5 Metern Abstand und ohne dass wertvolle Informationen der Reiseleitung verloren gehen.

Die Reederei

Die nicko cruises Schiffsreisen GmbH ist einer der dynamischsten Kreuzfahrtanbieter in Deutschland. Das Unternehmen hat sich von einem führenden Flusskreuzfahrt-Anbieter mit knapp 30-jähriger Erfahrung in den vergangenen Jahren zu einem namhaften Anbieter kleiner Schiffe mit destinationsorientieren Hochseerouten fortentwickelt. Mit seiner gleichermaßen modernen wie komfortablen Flotte ist das Unternehmen in mehr als zwanzig Ländern und auf 31 Gewässern aktiv. Es bereist neben den Weltmeeren auch alle touristisch nachgefragten Inlandswasserstraßen und Küstenabschnitte.

Die MS VASCO DA GAMA wartet darauf in See zu stechen und zur Zeit der längsten Tage das Nordkap zu erreichen…

Categories:

Tags:

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien